Keramikfotos

»Ist das etwa Raku?!?«
Eine Freundin hat vor langer Zeit meinem Unwissen über schöne Keramik zumindest ein wenig abgeholfen. Das lebendige Craquelé in einer schönen Glasur oder die kunstvoll gedrehte Wand eines Bechers können auch nach jahrelangem Ansehen und Gebrauch Gebrauch Freude bereiten. Zuletzt war die Arbeit an einem Ausstellungskatalog über eine Familie von Keramikkünstlern eine schöne Herausforderung. Spannend war, dass jedes einzelne Objekt eine eigene Position vor der Kamera und eine eigene Konstellation der Leuchten benötigte. So gibt es wie beim menschlichen Gesicht bei jedem Objekt eine »fotografische Schokoladenseite«.

Eine erste Auswahl von Fotos